Hintergrundbild

virtual Reality im Seniorenheim

„Wir schaffen Möglichkeiten, gerade älteren Menschen, ohne Mobilität, sich an andere Orte zu begeben.“

 

Der Einsatz von virtual Reality Brillen liefert auch in Altenheimen heute vielversprechende Ansätze und Einsatzmöglichkeiten.

Warum?

Virtuelles Reisen, Motivation zu mehr Bewegung, Erinnerung an Vergangenes oder einfach nur Freude und Entspannung, mit virtual Reality bieten sich neue Möglichkeiten.

Der Einsatz von virtuellen Welten im Pflegebereich eröffnet neue Perspektiven im Umgang mit Pflegebedürftigen. Für sie kann virtual Reality stärkere Einbindung, höhere Lebensqualität, verbesserte Heilungsverläufe, schnellere Rehabilitation und größeren Komfort bieten.
 
Daher unterstützen VR Brillen auch viele medizinische Aspekte, wie

* Aufmerksamkeit- und Konzentrationstraining
* Orientierung und Selbstbewusstsein im Alltag
* Bewegungsmotivation
* Prävention von Vereinsamung und Depression
* Motivation zu gemeinsamen Gesprächen
* Entspannung
* Schmerzprävention
* Erinnerungsmotivation

 

 

MDR Bericht - Seniorenheim Sonnenschlöß´l Schneeberg
MDR Bericht - Seniorenheim Sonnenschlöß´l Schneeberg

Der MDR drehte am 12. März 2021 einen Beitrag im Seniorenheim, der in der Sendung "MDR um 4" ausgestrahlt wurde. Hier kann man sehen wie die Seniorinnen und Senioren der Einrichtung mit einer Virtual Reality Brillen auf Weltreise gehen und so auch Erinnerungen reaktivieren.
EURO Seniorenresidenz „Zum Tuchmacher“ Crimmitschau
EURO Seniorenresidenz „Zum Tuchmacher“ Crimmitschau

Unter den EURO Seniorenresidenzen hatte sich die Einrichtung in Crimmitschau als eine der ersten für die Verwendung von virtual Reality Brillen entschieden. Die Begeisterung der Bewohner ist riesig, noch einmal auf „Reisen ohne Koffer“ und trägt zum besseren Wohlbefinden bei.
Virtual Reality in der Ergotherapie - Seniorenheim Sonnenschlöß´l
Virtual Reality in der Ergotherapie - Seniorenheim Sonnenschlöß´l

Die Ergotherapeutin Heike Hofmann arbeitet seit 10 Jahren im Seniorenheim Sonnenschlöß´l und erklärt wie aus therapeutischer Sicht Virtual Reality Brillen angewendet werden. Eingesetzt werden diese in der Biografiearbeit um Erinnerungen zu wecken und die eigene Lebensgeschichte der Bewohner aufzugreifen.

 

Rentner (stehend) mit VR-BrilleKanteKante
 

Raus aus der Heimroutine und dem Pflegealltag.

Schöne Bilder und ruhige Musik heben die Stimmung und erzeugen Freude. Ob Strandspaziergang, Paddeltour, Weihnachtsmarkt, Schifffahrt…, virtual Reality macht es möglich! Genießen, ohne Stress und Angst – ganz entspannt, sich an andere Orte begeben und Neues entdecken.

 
Frau beim Yoga mit VR-BrilleKanteKante
 
 

Sanfte Yoga-Atemübungen helfen zu entspannen.

Dieser therapeutische Ansatz soll ebenso zu mehr Ruhe und Ablenkung bringen. Leichte Yoga-Einheiten heben die Stimmung und senken Stresshormone und tragen zu einer verbesserten Atmung und somit Wohlbefinden bei.

Rentner (sitzend) mit VR-BrilleKanteKante
 

Die Illusion durch wunderschöne Landschaften zu radeln...

...kann Bewohner zu mehr Bewegung motivieren. Eine zu erlebende 360° Tour mittels virtual Reality Brille, gibt der sportlichen Betätigung mehr Erfüllung, da es der Aktivität in freier Natur nahekommt. Diese Kombination fördert den Gesundheitszustand und das Allgemeinbefinden.

 
Frau und Rentner mit VR-Brille auf Sofa sitzendKanteKante
 
 

Sich an vergangene Orte begeben.

Erinnerungen wecken und so ein Gefühl von Vertrautheit und Sicherheit erlangen, kann speziell bei dementen Menschen beruhigend wirken, da sie sich wieder in ihre Zeit versetzt fühlen. Erlebtes wird lebendig gehalten und der natürliche Wunsch, das Wahrgenommene mit Bezugspersonen aus der Gegenwart zu teilen wird gefördert.

Zwei Senioren, der linke davon mit VR-BrilleKanteKante
 

Ist man der Annahme, dass virtual Reality isolierend wirken könnte, so ist es für Senioren ein weiterer Anreiz, über diese Technologie, die Geselligkeit und die zwischenmenschlichen Beziehungen zu fördern. Über das Erlebte sich auszutauschen und so ein Gefühl des Zusammenhalts zu schaffen, gibt älteren Menschen Kraft und Lebensenergie.

Die simulierte Welt gemeinsam entdecken macht den Alltag in der Pflegeeinrichtung interessanter und motivierender.

 
Personengruppe auf Sofa spielen mit VR-Brillen an einer KonsoleKanteKante
 
 

Gemeinsam andere Länder, Städte und Kulturen entdecken.

Aufmerksamkeit und Konzentration dienen der kognitiven Stimulierung und beleben. Reisen ohne Koffer an die schönsten Orte der Welt, dies verschafft nicht nur Freude und Spaß, sondern weckt auch die Lebensgeister und fördert die Kommunikation sowie den Zusammenhalt unter den Bewohnern.

 

 

KONTAKT

 


 

Um das Formular absenden zu können, schreibe bitte untenstehende Zahlenkombination (Captcha) in das nebenstehende Feld. Diese Prüfung dient der SPAM-Vermeidung.

 

 

Captcha

 

 

( Alle Felder mit * müssen ausgefüllt sein )

 

+49 3772 371679 0

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.   → Mehr Informationen.